FuckUp Night2019-02-12T14:56:25+00:00

    Project Description

    FuckUp Night

    Sie wollen mehr Innovationen in Ihrem Unternehmen? Schaffen Sie einfach eine konstruktive Fehlerkultur. Mit einer internen FuckUp Night in Ihrem Unternehmen.

    Bei den weltweit stattfindenden „FuckUp Nights“ berichten zumeist junge Entrepreneure von ihren geschäftlichen Misserfolgen und gescheiterten Ideen. Mit Unterstützung von nextMG und der WFMG veranstalten wir die FuckUp Nights in Mönchengladbach und sind Mitveranstalter der FUN in Salzburg.

    Sie können das Konzept der FuckUp Nights auch zum Vorteil Ihres Unternehmens nutzen, denn eine firmeninterne FuckUp Night (FUN) verbessert Ihre Fehlerkultur auf zwei Ebenen:

    Zum einen ist niemandem geholfen, wenn sich ein Projekt über Jahre hinzieht, Fehlplanungen zwar erkannt werden, sich aber niemand traut diese offen anzusprechen und zum Ende eines Projektes ein „Verantwortlicher“ gesucht, gefunden und vielleicht entlassen wird. In der sich heute immer schneller drehenden Wirtschaftswelt, können sich Unternehmen große Fehlschläge nicht leisten.

    Zum anderen steigern Sie Ihre Innovationskraft. Wer Ziele übertreffen will, wer sich schnell anpassen möchte, muss Neues wagen und riskiert Fehlschläge. Spätestens seit der „trial and error-Methode“ von H. Jennings und W. Holmes weiß man: Der Weg zum Erfolg führt über das Ausprobieren. Man muss nur offen und konstruktiv darüber sprechen.

    Genau diese Kultur fördert eine firmeninterne FuckUp Night.  Es fällt nicht jedem leicht, vor Publikum von den eigenen Fehlschlägen – und dann auch  noch vor eigenen Kollegen und Mitarbeiten, aber die kollegiale Atmosphäre bei Firmeninternen FUN-Events erzeugt eine starke Verbundenheit zwischen dem Redner und dem Publikum. Bei den FuckUp Nights gibt es kein Fingerpointing. Es geht vor allem um Offenheit und Inspiration und das Teilen der Learnings.

    Denn genau dazu regt eine FUN innerhalb eines Unternehmens an: Offenheit und Transparenz, Innovation, Experimentier- und Risikofreude – und die Analyse von Fehlern. Es ist wichtig einerseits so früh wie möglich die Annahmen zu testen, um frühzeitig Learnings zu generieren – und so vielleicht das große, teure Scheitern zu verhindern.

    Durchführung

    Gerne führen wir eine FuckUp Night in Ihrem Unternehmen durch. Sprechen wir doch einfach mal unverbindlich über die Möglichkeiten.
    Rufen Sie einfach an: Peter Godulla – 0151 6 64 64 64 2

    Drei bis vier Redner haben sieben Minuten Zeit, um ihr FuckUp vorzustellen. Die Zuschauer haben dann Gelegenheit, Fragen zu stellen. Scheitern ist nie schön, aber die Learnings sind oft der notwendige Schritt für den Erfolg des nächsten Projekts.

    Und was könnte besser sein, als die eigenen „Fuckups“ mit seinem Team zu teilen, um dann gemeinsam durchzustarten?

    Ihr Ergebnis

    Im besten Fall werden zukünftig weniger große und damit teure Fehler gemacht und Sie steigern die Innovationskraft in Ihrem Unternehmen deutlich.

    Wer mit seinem Unternehme in der sich immer schneller verändernden Wirtschaftswelt mithalten will, braucht Mitarbeiter, die ihre Ideen einbringen und die sich trauen und vor allem dazu ermutigt werden, realistische Einschätzungen abzugeben, statt nur positives zu melden. Dazu ist eine offene Kultur wichtig. Und die fördern Sie mit einer hausinternen FuckUp Night.

    Weitere Lösungen und Maßnahmen

    Gerne begleiten wir Sie auf dem weiteren Weg in eine offenere, inspirierende und produktivere Unternehmenskultur.