Project Description

FuckUp Night

Sie wollen mehr Innovationen in Ihrem Unternehmen? Schaffen Sie einfach eine konstruktive Fehlerkultur. Mit einer internen FuckUp Night in Ihrem Unternehmen.

Aus Fehlern lernt man. Das ist eine Binsenweisheit. Doch warum verweigern sich Unternehmen diesem Vorteil? In einer sich immer schneller verändernden VUKA-Welt ist es fatal, wenn der Umgang mit Fehlern weiterhin von Scham geprägt ist, oder noch schlimmer von Schweigen. Dabei gibt es viele Gründe, warum Unternehmen eine positive Fehlerkultur brauchen:

Bei Fehlern, die rechtzeitig bemerkt werden, lassen sich die Konsequenzen oft noch verhindern. Niemandem ist geholfen, wenn sich ein Projekt hinzieht, obwohl Fehlplanungen zwar zeitig erkannt werden, sich aber niemand traut diese offen anzusprechen. Das ist zum einen Verschwendung und zum anderen sehr gefährlich: In der sich immer schneller drehenden Wirtschaftswelt, können sich Unternehmen große Fehlschläge nicht mehr leisten.

Unternehmen steigern ihre Innovationskraft signifikat. Wer Ziele übertreffen will, wer sich schnell anpassen möchte, muss Neues wagen und aktiv Fehlschläge riskieren. Spätestens seit der „trial and error-Methode“ von H. Jennings und W. Holmes weiß man: Der Weg zum Erfolg führt über das Ausprobieren. Wichtig ist offen und konstruktiv damit umzugehen.

Unternehmen positionieren sich als moderner und attraktiver Arbeitgeber, was im stärker werdenden Wettbewerb um Talente immer wichtiger wird.

Übrigens belegen Studien, dass Firmen mit besserer Fehlermanagementkultur profitabler sind.

Bei den weltweit stattfindenden „FuckUp Nights“ berichten zumeist junge Entrepreneure von ihren geschäftlichen Misserfolgen und gescheiterten Ideen. Mit Unterstützung von nextMG und der WFMG veranstalten wir die FuckUp Nights in Mönchengladbach und sind Mitveranstalter der FUN in Salzburg.

Nutzen Sie die Wettbewerbsvorteile einer konstruktiven Fehlerkultur für Ihr Unternehmen.

Durchführung Ihrer internen FuckUp Night

  • In Vorgesprächen klären wir Ihre individuellen Ziele, Nutzen und Ablauf
  • Planung des Eventformats. Es empfiehlt sich ein Nachmittags- oder Abendevent in den eigenen Räumlichkeiten
  • Möglich ist auch die Kombination eines internen Formats (z.B. Innovationstage, Führungskräftetagung, Forum) mit abschließender FuckUp Night zur Abrundung des gesamten Events.
  • Bei der Gestaltung entscheiden Sie und Ihre individuellen Bedürfnisse
  • Die Vortragenden können interne Mitarbeiter oder externe Redner sein
  • Wir gehen individuell auf Ihre jeweilige Situation ein

 

Gerne führen wir eine FuckUp Night in Ihrem Unternehmen durch. Sprechen wir doch einfach mal unverbindlich über die Möglichkeiten.
Rufen Sie einfach an: Peter Godulla – 0151 6 64 64 64 2

 

Ihr Ergebnis

Mit einer firmeninternen FuckUp Night setzen Sie ein deutliches Zeichen. Sie machen einen klaren und sichtbaren Schritt in Richtung einer konstruktiven Fehlerkultur. Zum Wohle Ihrer Mitarbeiter und Ihres Unternehmens.

Weitere Lösungen und Maßnahmen

Gerne begleiten wir Sie auf dem weiteren Weg in eine offenere, inspirierende und produktivere Unternehmenskultur.